Nach oben
Telefon Dehag

0551 / 32519

Telefon Dehag

0551 / 376106

Nystagmusbrille Typ 703

fre_703anach Prof. Frenzel

 

Nystagmusbrille mit:

  • festen Gläsern
  • Bajonettanschluß
  • regelbarem Batteriegriff
  • universell einsetzbar

 

 

 

Nystagmusbrille mit Bajonettanschluß und Batteriegriff nach Prof. Frenzelfre_703b

Moderne Vestibularisdiagnostik erfordert eine hohe Präzision bei der Suche nach Spontan- oder Provokationsnystagmus. In vielen Fällen konnte erst mit der technisch aufwändigen Elektronystagmografie (ENG) die richtige Diagnose gestellt werden. Die neue Nystagmusbrille nach Prof. Frenzel ist besonders für kurzfristige Untersuchungen geeignet. Durch den neuen Bajonettanschluß und die verschiedenen Anschlußkabel läßt sich die Nystagmusbrille schnell in eine für sämtliche Untersuchungsformen geeignete Nystagmusbrille umrüsten. Beispielsweise für Lagerungs- oder Drehstuhluntersuchungen. Durch das Bestellen der entsprechenden Komponenten, läßt sich eine Nystagmusbrille zusammenstellen, die den individuellen Anforderungen des Arztes entspricht.

fre_batteriegriff

Die eigentliche Leuchtbrillenuntersuchung findet in einem Dunkelzimmer oder stark abgedunkelten Raum statt. Durch die Innenbeleuchtung der Brille wird bei dem Patienten der optische Kontakt zu seiner Umgebung unterbrochen (Ausschaltung der nystagmushemmenden Fixation). Gleichzeitig sind die hellbeleuchteten Augen unter den Vergrößerungsgläsern besonders gut zu beobachten. So werden vielfach pathologische Nystagmusvorgänge bei Blick geradeaus nachweisbar, die ohne Brille selbst bei Seitenblick nicht oder nicht sicher erkennbar sind.  

 

 

Anschlußkabel DEHAG Typ 7.03.06fre_anschluss

Um die Stromversorgung der Nystagmus- brille zu gewährleisten kann anstelle des Batteriegriffs das Anschlußkabel Typ 7.03.06 mit dem Bajonettanschluß der Nystagmusbrille verbunden werden und dieses an den DEHAG-Regeltransformator oder das DEHAG-Batteriegehäuse ange- schlossen werden.      

 

 

Bajonettkabel Typ 7.03.05fre_bajonett

Das Bajonettkabel Typ 7.03.05 verbindet die Nystagmusbrille mit dem Batteriegriff und ermöglicht so ein mobiles und (Stromnetz-) unabhängiges Arbeiten. In dieser Kombination lassen sich insbesondere Drehstuhluntersuchungen problemlos durchführen.      

 

 

Clip-Kopfband Typ 5.01.08fre_clipband

Sollte eine der Kabelvarianten zum Einsatz kommen, sorgt das Clip-Kopfband für eine sichere Fixierung der Nystagmusbrille vor den Augen des Patienten und ermöglicht so eine unkomplizierte Suche nach Provoka- tionsnystagmus, z.B. durch Kopfschütteln, Lagerungs- oder Drehstuhluntersuchungen. Das Clip-Kopfband läßt sich durch leichtes Zusammendrücken aus den Schlitzen der Nystagmusbrille entfernen.    

 

 

Abdeckung Typ 57.00.02fre_abdeck

Die Abdeckung sorgt für die Abschirmung der Leuchtbirne.      

 

 

 

Ersatzlampe Typ 507fre_elampe

Die Nystagmusbrille Typ 703 wird mit einer 4 Volt; 0,23 Ampere, 1 Watt Ersatzlampe betrieben. (Gewindedurchmesser: 3,5 mm x 0,35 mm).   Download: Prospekte Nystagmusbrillen nach Prof. Frenzel als PDF-Datei (1,5 MB)